Hof Hinnebecke – Weihnachtsbäume in Wetter-Volmarstein


Baumarten

Bei uns auf dem Hof Hinnebecke bekommen Sie sowohl Nordmanntannen als auch Blaufichten („Edeltannen“) und die traditionellen Rotfichten als Weihnachtsbäume. Vereinzelt bieten wir im Verkauf ab Hof auch noch andere Nadelbaumarten an.

Nordmanntannen

Die beliebte Nordmanntanne (Abies nordmanniana) zeichnet sich besonders durch ihren regelmäßigen Wuchs, ihr frisches Grün und die hohe Nadelfestigkeit aus.

Ihre abgerundeten, weichen Nadeln sind angenehm im Griff. Sie haben eine tiefgrün glänzende Oberseite und eine durch zwei weiße Längsstreifen leicht bläulich erscheinende Unterseite. Die langen Nadeln wachsen dicht und sitzen fest an den etagenförmig angeordneten Zweigen. Sie halten lange am Baum.

Ursprünglich ist die Nordmanntanne im Kaukasus und im Schwarzmeergebirge zu Hause und kann bis zu 60 m hoch werden. Der Name dieser Baumart stammt nicht von den „wilden Nordmännern“, sondern vom finnischen Biologen Alexander von Nordmann Externer Link, der im 19. Jahrhundert die Flora Südrusslands und des Balkans untersuchte.

Da Nordmanntannen deutlich langsamer als die traditionell als Weihnachtsbäume genutzten Fichtenarten wachsen, ist ihr Preis etwas höher.

Blaufichten

Die Blaufichte (Picea pungens ‘glauca’) weist eine außergewöhnliche Blaufärbung, einen angenehmen „Tannenduft“ und eine gute Nadelfestigkeit auf.

Der Blauanteil der spitzen Nadeln fällt – u.a. abhängig von Zuchtsorte und Wachstumsbedingungen/Witterung – unterschiedlich intensiv aus. Diese Farbgebung variiert in einer großen Vielfalt zwischen einem hellbläulichem Grün und einem kräftigen, fast schon türkisen Blauton. Die mittellangen Nadeln sitzen fest und gleichmäßig angeordnet an den Zweigen.

Von Natur aus kommt die Baumart in den Bergwäldern der Rocky Mountains im Westen der USA vor und kann fast 40 m hoch werden. Hierzulande wird sie häufig in Gärten und Parkanlagen gepflanzt.

Als Weihnachtsbaum ist die Art ebenfalls sehr beliebt. Sie ist durch ihre festen Zweige besonders für echte Kerzen oder „gewichtigen“ Baumschmuck aus Glas etc. geeignet. Und so nachteilig es ist, dass die Nadeln beim Schmücken pieksen, so hält es doch kleine Kinder und Haustiere vom vorzeitigen „Abschmücken“ ab.

Rotfichten

Die Gemeine Fichte oder Rotfichte (Picea abies) ist eine in Mitteleuropa heimische Baumart, die über Jahrzehnte als traditioneller Weihnachtsbaum diente.

Sie hat kurze grüne Nadeln, die allerdings recht schnell abfallen. Deshalb werden Fichten eher spät geschlagen und können nicht so lange in beheizten Räumen aufgestellt werden. Genutzt werden sie heute meist als preiswerte Lichterbäume in Vorgärten oder auf Balkonen.